News

IoTmaxx OpenVPN-Connectivity Server: sichere Kommunikation mit dezentralen Endgeräten leicht gemacht

IoTmaxx bietet neben zuverlässigen LTE Mobilfunk- und LAN-Routern auch OpenVPN-Connectivity Services in Form eines komfortabel bedienbaren OpenVPN-Servers an. IoTmaxx übernimmt das Hosting auf einem hochverfügbaren Server und kümmert sich um die Wartung und Pflege der Systeme.

IIoT-Anwendungen erfordern häufig IP-Netzwerkverbindungen zwischen dezentralen Teilnehmern, etwa bei einem Servicemitarbeiter, der von seinem mobilen Endgerät auf die Steuerung einer Maschine an einem Kundenstandort zugreift. Um das für solche Prozesse abzusichern, bietet es sich an für die Teilnehmer ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) zu schaffen. Damit wird nicht nur eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Daten erreicht, sondern auch die Erreichbarkeit von Endgeräten wie einer SPS über das Mobilfunknetz und das Internet. Um die Sicherheit noch weiter zu erhöhen, bieten die IoTmaxx-Router zusätzlich die Möglichkeit sich nur “on demand” mit dem Netzwerk zu verbinden, etwa durch den Empfang einer speziellen SMS oder die Bedienung eines Schlüsselschalters vor Ort. Kernstück eines VPN-Netzwerkes ist immer ein VPN-Server, der als Vermittlungsstelle für alle Teilnehmer agiert. IoTmaxx bietet hier ein abgestuftes Angebot an komfortablen Lösungen.

Planungssicherheit und absolute Transparenz
Der OpenVPN-Connectivity Server bietet zwei unabhängige VPN-Server mit über 1.000 Clients pro VPN-Server. Die Clients auf jedem Server lassen sich darüber hinaus in bis zu 64 Gruppen aufteilen. Somit wird nur eine feste öffentliche IP-Adresse pro Server und nicht eine pro Endkunde benötigt. Damit kann z. B. ein Dienstleister jedem seiner Kunden eine eigene Gruppe zuweisen, ohne dass die Geräte unterschiedlicher Kunden miteinander kommunizieren können. Der Dienstleister selbst kann aber im Falle einer Wartung für seine Kunden auf alle Gruppen bzw. Endgeräte zugreifen.
Mit dem OpenVPN-Connectivity Server bietet IoTmaxx nicht nur technisch ein äußerst attraktives Angebot, auch Service und Kosten überzeugen. So entstehen keine Zusatzkosten für die Einrichtung und den Betrieb von mobilen Clients auf Tablets oder Mobiltelefonen. Auch die Kosten für Installation, Betrieb, Wartung und Pflege sind gering. Der Support erfolgt aus Deutschland, auch das zertifizierte Rechenzentrum liegt in Deutschland. IoTmaxx bietet das OpenVPN-Connectivity Server-Dienstleistungspaket für 36 und 60 Monate oder längere Vertragslaufzeiten an.

Kinderleicht: IoTmaxx OpenVPN-Connectivity Server
Ein großer Vorteil des IoTmaxx OpenVPN-Connectivity Servers ist die Fähigkeit, OpenVPN-Zertifikate für alle Teilnehmer automatisch zu erstellen. Diese können dann, eingebettet in der VPN-Konfiguration, die automatisch vom Server generiert wird, vor der Montage auf die IoTmaxx-Router eingespielt werden. So können sich die Router sofort mit dem gewünschten VPN-Server verbinden. Das erspart Zeit für die komplexe Zertifikatserstellung mittels weiterer Software. Zusätzlich werden OpenVPN-Konfigurationsdateien mit integrierten Zertifikaten für OpenVPN-Software Clients erstellt. Diese können auf Windows-, Linux- und Mac-PCs genutzt werden, die sich mit den Endgeräten im Feld verbinden sollen. Der IoTmaxx OpenVPN-Connectivity Server bietet darüber hinaus eine Übersicht aller aktiven Verbindungen und die Protokollierung von On- und Offline-Zeiten aller Teilnehmer.

VPN Server auf Basis des LAN-Routers maxx RT2100
Für kleine Netzwerke, die weniger als 64 VPN-Verbindungen benötigen, bietet IoTmaxx zudem alternativ einen VPN-Server auf Basis des LAN Routers maxx RT2100, der z.B. einfach in dem lokalen privaten Netzwerk hinter dem Firmenrouter genutzt werden kann.