News

IoTmaxx stellt neues IIoT-Gateway mit PLC-Erweiterung vor

Die IoTmaxx GmbH aus Hannover steht für leistungsfähige und transparente Industrial IoT-Lösungen für den Mittelstand, die einfach zu handhaben sind. Die Hardwarebasis für die Konzepte zur Fernüberwachung und Fernwartung industrieller Anlagen bilden IIoT-Mobilfunk-Gateways aus eigener Entwicklung. Mit dem maxx GW4102 stellt das Unternehmen sein drittes robustes Industrial IoT-Gateway vor, das dank seiner PLC-Erweiterung weitere Kommunikationsoptionen und Anwendungsmöglichkeiten bietet.

Das Linux-basierte, frei programmierbare Industrie-Gateway maxx GW4102 für die Hutschienenmontage setzt auf höchste drahtlose Verfügbarkeit durch Kommunikation über Mobilfunk im LTE-4G-Netz sowie auf Netzredundanz über zwei SIM-Karten. Dank der „Always-online“-Funktionalität führt das Gateway einen selbstständigen Verbindungsaufbau sowie im Falle eines Fehlers den eigenständigen Neuaufbau der Verbindung aus. So besteht jederzeit und von jedem Ort aus uneingeschränkter Zugriff auf das wartungsfreie Gerät.

Schnittstellenvielfalt und PLC-Erweiterung
Das programmierbare Sensor-Gateway verarbeitet Applikationen in unterschiedlichen Programmiersprachen und ermöglicht sowohl die Nutzung vordefinierter als auch individuell zugeschnittener Funktionen sowie kundeneigener Applikationen. Dafür stellt das Industrial IoT-Gateway diverse physikalische Schnittstellen wie Ethernet, USB, RS-232, RS-485, CAN-Bus und 1-Wire bereit. Sie dienen dem Anschluss von Endgeräten mit Kommunikationsschnittstellen und von Sensoren. Mit der PLC-Erweiterung kommen zusätzliche isolierte digitale Signalein- und -ausgänge hinzu.

<das applikationen="" erm="" in="" programmierbare="" programmiersprachen="" sensor-gateway="" und="" unterschiedlichen="" verarbeitet="">

Flexible Verkabelung dank Kaskadierung
Der Verkabelungsaufwand der 16 digitalen, isolierten Eingänge ist durch die Gruppierung der Eingänge und die Belegung der Konnektoren deutlich vereinfacht. Durch Kaskadierung der digitalen Eingangsblöcke können z. B. auch 16 Eingänge einer Steuerung oder acht Eingänge von zwei Steuerungen angebunden werden – alles bei nur einem Minuspol pro Steuerung. Digitale Steuerungsausgänge lassen sich ebenfalls direkt anschließen und reduzieren den Verkabelungsaufwand deutlich. Auch vier digitale isolierte Ausgänge mit bis zu 300 mA Schaltstrom sind möglich.
Höchste Sicherheit aller IoTmaxx-Kundenlösungen ist unter anderem durch integrierte Firewalls, passwortgeschütztes Zugriffsmanagement, sichere Verbindung über OpenVPN und einen Secure Chip gewährleistet.

 

</das>